Inhalt

Vor Ort oder im Webinar – Sie haben die Wahl.

Sie haben Zeit und Lust, sich weiterzubilden und wissen nicht, ob die aktuelle Corona-Situation dies zulässt? Wir bieten Ihnen praxisnahe und interaktive Qualifizierung in Ihrer Nähe oder im Webinar – so, wie es gerade passt. Und wenn ein Präsenzseminar nicht stattfinden darf, switchen wir es einfach in ein Webinar um.

IFRS Bilanzierung von Versicherungsverträgen – Einführung in das Spannungsfeld der Bilanzierung

IFRS-Seminar | Auch als Webinar

Grundlagen der Rechnungslegung und des aufsichtsrechtlichen Reportings bei Versicherungsunternehmen

In diesem Modul vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der Bilanzierung und des Reportings von Versicherungsunternehmen. Den Fokus legen wir dabei auf die grundsätzlichen branchenspezifischen Besonderheiten bei Versicherungen und eine Einführung in das aufsichtsrechtliche Reporting. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Rechnungslegungsnormen sowie den aufsichtsrechtlichen Anforderungen nach Solvency II erläutern wir ebenfalls ausführlich.

Dieser Seminartag ermöglicht Ihnen eine optimale Vorbereitung auf das Folgemodul „Bilanzierung von Versicherungsverträgen nach IFRS 17“ welches eine tiefergehende Betrachtung des künftigen Standards beinhaltet.

Hintergrund

Versicherungsunternehmen verfügen über andere Geschäftsmodelle als klassische Industrieunternehmen. Der Aufbau und die einzelnen Positionen des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses unterscheiden sich hier deutlich. Bilanzielle Besonderheiten im Hinblick auf HGB und IFRS müssen entsprechende Beachtung finden.

Ähnlich wie bei den Banken ist das wirtschaftliche Umfeld von Versicherungsunternehmen zusätzlich durch ein strenges, umfangreiches, nationales und internationales regulatorisches Umfeld gekennzeichnet. Seit dem ersten Januar 2016 unterliegen Versicherungsunternehmen den Regelungen von Solvency II und sind verpflichtet eine Solvenzbilanz nach ökonomischen Maßstäben zu erstellen.

Darüber hinaus wir der aktuelle gültige IFRS Interims-Standard für die Bilanzierungs- von Versicherungsverträgen (IFRS 4), voraussichtlich ab dem 1. Januar 2022, durch den Standard IFRS 17 abgelöst. Dies stellt die Versicherungsunternehmen vor große Herausforderungen und komplexe Implementierungsfragestellungen – auch unter Berücksichtigung der marktwertorientierten Kapitalanlagebilanzierung nach IFRS 9.

Im Rahmen der Unternehmenssteuerung- und Führung sind die Unterschiede zwischen nationaler Rechnungslegung, aktuell bestehender Rechnungslegung nach IFRS 4 und Reporting zu berücksichtigen. Darüber hinaus sind bereits Steuerungs- und Transitionsmaßnahmen auf IFRS 17 zu antizipieren.

Seminarziele

Verständnis und Einordnung des Geschäftsmodells und den daraus resultierenden vielschichtigen Anforderungen an ein international agierendes Versicherungsunternehmen

Überblick und Grundkenntnisse

  • zu der Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen nach HGB und IFRS 4
  • über die relevanten IFRS Standards und unmittelbare Unterschiede zu HGB bei Versicherungsunternehmen
  • über die relevanten Kennzahlen zur Steuerung und Bilanzanalyse eines Versicherungsunternehmens
  • zu den Unterschieden zwischen der Bilanzierung nach HGB/IFRS zur Marktwertbilanz (Solvency II)
  • über das Grundkonzept von IFRS 17 und den Unterschieden zu IFRS 4 / Solvency II

Inhalte

  • Überblick über das Geschäftsmodell eines Versicherungsunternehmens
    • Übersicht über die verschiedenen Versicherungszweige in der Schaden-/Unfallversicherung und Lebensversicherung
  • Grundlagen der handelsrechtlichen Bilanzierung nach den RechVersV und Überleitung nach IFRS
    • Bestandteile des Jahresabschlusses
    • Aufbau der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung anhand der in der deutschen Versicherungswirtschaft gebräuchlichen HGB/RechVersV Posten
    • Ermittlung einzelner Positionen anhand der RechVersV Vorschriften
    • Überleitung der Versicherungspositionen auf den IFRS Abschluss
  • Überblick über die das Grundkonzept zur Bilanzierung von Kapitalanlagen nach IFRS bei Versicherungen
    • Ansatz und Kategorisierung von Kapitalanlagen nach IAS 39 und künftig nach IFRS 9
    • Bedeutung des Zusammenspiels IFRS 17 / IFRS 9
  • Grundlagen des Reporting nach Solvency II bei Versicherungsunternehmen
    • Rahmenbedingungen und rechtliche Grundlagen von Solvency II
    • Überblick und Inhalte des 3-Säulen Modell
    • Aufbau der Solvenzbilanz und konzeptionelle Unterschiede zu HGB und IFRS
  • Überblick über das Grundkonzept von IFRS 17
    • Ziele, Aufbau und Projektstand von IFRS 17
    • Übersicht zu den Bewertungsmodellen
    • Übersicht zu den Unterschieden im Bilanz-/ P&L-Ausweis

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Versicherungen, Kreditinstituten, Fondsgesellschaften und anderen Finanzunternehmen, Fachkräfte aus Versicherungen, Kreditinstituten, Fondsgesellschaften und anderen Finanzunternehmen, Fach- und Führungskräfte aus Rechnungswesen, Controlling, Internal Audit und Investor Relations sowie deren Prüfer als auch an Personen, die im Rahmen ihrer Überwachungstätigkeiten einen Abschluss eines Versicherungsunternehmens analysieren und verstehen wollen.

Voraussetzungen

Kenntnisse des Geschäftsmodells Versicherungen und Grundverständnis Accounting.

Ergänzende Hinweise

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "IFRS Bilanzierung von Versicherungsverträgen – Einführung in das Spannungsfeld der Bilanzierung" enthalten.

Webinar

Das Webinar findet an fest vorgegebenen Terminen statt, zu denen Sie sich einloggen. Sie erhalten von uns einen ZOOM-Zugang, sehen den Dozenten live, verfolgen die Präsentation, stellen Fragen, diskutieren mit Ihrer Arbeitsgruppe, führen Übungen durch und erarbeiten miteinander Lösungen. Es geht so lebendig und interaktiv zu wie im Schulungsraum vor Ort – nur ohne Reiseaufwand. Haben Sie noch weitere Fragen zur Durchführung? Sprechen Sie uns an, wir lassen Ihnen gerne weitere Erläuterungen zu technischen Voraussetzungen etc. zukommen.

Fakten

Gesamtdauer: 1 Tag

Eintägiges Seminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

1.166,20 € inkl. MwSt.

0,00 €

0,00 €

Berater

 Jutta Roller

Jutta Roller

0800 / 775 775 075

 Christina Schnell

Christina Schnell

0800 / 775 775 088

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Webinare

Webinar Webinar, ,

22.06.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Termine & Orte

Köln Lichtstr. 45-49,50825 Köln

09.04.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf Bennigsen-Platz 1,40474 Düsseldorf

26.05.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

München Arnulfstr. 83,80634 München

18.06.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Webinar Webinar, ,

23.06.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart Steuer-Fachschule Dr. Endriss, Kronenstr. 25,70174 Stuttgart

27.08.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Hannover Hanomaghof 4,30449 Hannover

24.11.2021

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.