Inhalt

IFRS 16 Leasing – im Fokus

IFRS-Seminar | Auch als Webinar

Ihr Unternehmen wendet IFRS 16 bereits in der Praxis an. Ihnen fehlt aber aktuell noch der theoretische Unterbau, um in der Leasingbilanzierung wirklich sicher zu sein? Mit dieser Sicherheit wären Sie auch bereit, den nächsten Schritt zu gehen: Steuerung von Leasingverträgen statt Bilanzierung. Oder aber: Sie oder Ihr Mandant stellen demnächst auf IFRS um. Da stellt das Thema Leasing erfahrungsgemäß immer eines der Schwerpunkte der Überleitung dar.

Um es auf einen Nenner zu bringen: Tatsächlich sind nicht nur Leasingnehmer, sondern auch alle Mieter vom neuen IFRS 16 betroffen - wir sprechen deshalb auch nicht mehr nur von "Leasing", weil Sie dann zum Beispiel meist nur an PKWs denken - oder wann haben Sie das letzte Mal über Büroräume gesagt, Sie hätten diese "geleast"?

Dabei ist Leasing nach IFRS 16 nicht nur eine Bilanzierungsfrage, sondern vielmehr eine „Denke“: Leasing ist nach IFRS 16 auf Leasingnehmer-Seite Finanzierung, nicht Miete. Statt Mietaufwand hat das Unternehmen Zinsaufwand, statt operativer Cash Flow hat das Unternehmen Finanzierung- Cash Flow. Leasing hat mithin erhebliche Auswirkungen auf die Kenngrößen der Financial Performance und auf geschäftspolitische Entscheidungen.

Hintergrund

Der neue Leasingstandard war erstmalig für Geschäftsjahre beginnend am oder nach dem 01.01.2019 anzuwenden. Leasingverhältnisse werden danach nicht mehr als Mietverhältnisse und damit als schwebende Geschäfte gesehen, sondern müssen in der Bilanz angesetzt werden. Der Leasingnehmer aktiviert ein Nutzungsrecht und passiviert eine Leasingverbindlichkeit (Finanzverbindlichkeit) in Höhe des Barwertes der künftigen Leasingraten. Die Umstellung der Leasingbilanzierung auf IFRS 16 erfordert erhebliche Arbeitszeit und erweiterten Anforderungen an die Datenbeschaffung und -verarbeitung sowie an das interne und externe Berichtswesen.

Seminarziele

In unserem Leasing-Seminar lernen Sie, wie Leasingverhältnisse nach IFRS 16 identifiziert und bilanziert werden und welche Besonderheiten bei Ansatz, Bewertung und Ausweis zu berücksichtigen sind. Außerdem stellen wir im Einzelnen dar, wie Änderungen von Leasingparametern (Laufzeit, Zinssatz, Leasingzahlungen) und von Leasingverträgen zu bilanzieren und in der Praxis systemseitig abzubilden sind. Unser Leasing-Seminar stellt daneben die Auswirkungen auf die Kenngrößen der Financial Performance vor, gibt praktische Tipps zur Umstellung und grenzt IFRS 16 zu US-GAAP ab. Eingegangen wird zudem darauf, welche bilanzpolitischen Spielräume existieren und wie Sie diese optimal nutzen können.

Inhalte

  • Hintergrund IFRS 16
  • Anwendungsbereich und Ausnahmen (z.B. Small-Tickets, Kurzfristmiete)
  • Definition eines Leasingvertrages
  • Erst- und Folgebewertung von Leasingverbindlichkeit und Nutzungsrecht
  • Ermittlung der Parameter in der Praxis (Laufzeit, Leasingzahlungen, Abzinsungssatz)
  • Bilanzierung Leasingnehmer und Leasinggeber
  • Änderungen der Leasingparameter und von Leasingverträgen
  • Besondere Leasingverhältnisse, z.B. Sale-and-Leaseback, Sublease
  • Übergangsvorschriften
  • Auswirkungen auf finanzielle Kenngrößen
  • Ausgewählte Umsetzungsfragen, darunter Abbildung in der IT
  • Unterschiede zwischen IFRS und US-GAAP

Zielgruppe

Unser Seminar richtet sich an Interessenten, die in prägnanter und relevanter Form vor allem über die Leasingbilanzierung nach IFRS 16 und deren Konsequenzen informiert werden wollen. Aufgrund der umfangreichen Änderungen richtet sich das Seminar Leasingbilanzierung an Fach- und Führungskräfte aller Bereiche sowie an Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Unternehmensberater.

Voraussetzungen

Zur Teilnahme an diesem Seminar sind kaufmännische Grundlagenkenntnisse sowie Grundkenntnisse der Rechnungslegung von Vorteil.

Video

Wie funktioniert IFRS 16 in der Praxis?
Sehen Sie hier kostenlos einen Auszug aus einem Fachgespräch zur Anwendung von IFRS 16 und den Unterschieden zu HGB. Unsere IFRS-Experten Claudia Pörtner und Dr. Peter Adolph berichten aus ihrer Praxis.

Ergänzende Hinweise

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "IFRS 16 Leasing – die neuen Bilanzierungsregeln im Fokus" enthalten.

Webinar

Das Webinar findet an fest vorgegebenen Terminen statt, zu denen Sie sich einloggen. Sie erhalten von uns einen ZOOM-Zugang, sehen den Dozenten live, verfolgen die Präsentation, stellen Fragen, diskutieren mit Ihrer Arbeitsgruppe, führen Übungen durch und erarbeiten miteinander Lösungen. Es geht so lebendig und interaktiv zu wie im Schulungsraum vor Ort – nur ohne Reiseaufwand. Haben Sie noch weitere Fragen zur Durchführung? Sprechen Sie uns an, wir lassen Ihnen gerne weitere Erläuterungen zu technischen Voraussetzungen etc. zukommen.

DAS SAGEN UNSERE TEILNEHMER ÜBER DIESES SEMINAR

„Anschauliche Erklärungen, lebhafte Darstellung. Der Dozent ging auf jede Frage ein und konnte diese alle kompetent und umfänglich beantworten – sehr gut."

(Dr. Bernd Limberger, SAP® Deutschland, Walldorf)

„Ich war sehr zufrieden mit dem Seminar ‚Leasingbilanzierung‘ und es hat sich für mich und unser Unternehmen auf jeden Fall sehr gelohnt."

(Stefan Wörsdörfer, Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG, Alfter-Witterschlick)

Fakten

Gesamtdauer: 1 Tag

Eintägiges Seminar von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

1.166,20 € inkl. MwSt.

0,00 €

0,00 €

Behandelte Standards

Alle wesentlichen Standards, insbesondere IFRS 16

Berater

 Jutta Roller

Jutta Roller

0800 / 775 775 075

 Christina Schnell

Christina Schnell

0800 / 775 775 088

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

Orte wählen

Webinar Webinar, ,

21.10.2021

Gebühr: 980,00 €  zzgl. MwSt.

Düsseldorf Bennigsen-Platz 1, 40474 Düsseldorf

07.12.2021

Gebühr: 980,00 €  zzgl. MwSt.

Webinar

09.12.2021

Gebühr: 980,00 €  zzgl. MwSt.