Inhalt

US-GAAP für Führungskräfte

Diese Seminar vermittelt Ihnen einen gezielten Überblick über die Anwendung der US-Rechnungslegungsstandards US-GAAP und der rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollen nach US-Sarbanes-Oxley-Act (SOX Sec. 302 / Sec. 404). Das Seminar richtet sich an Führungsverantwortliche in Tochterunternehmen von US-Muttergesellschaften im Ausland (Deutschland und sonstiges Europa) sowie an Führungsverantwortliche von Unternehmen, die in den USA Tochtergesellschaften gründen.

Wir betrachten die Anforderungen aus der Sicht der „Management-Brille“. Unter Verzicht auf die Details der operativen Umsetzung konzentriert sich das Seminar auf die für Führungskräfte relevanten Kerninhalte und die Gesamtzusammenhänge („Big Picture“). Damit kann das Management die richtigen Entscheidungen zur US-GAAP- / US-SOX-Anwendung treffen - auch hinsichtlich der Ausgestaltung erforderlicher Reportings und der notwendigen Fortbildung der operativ tätigen Mitarbeiter. Unter Verwendung von Fehlerfeststellungen der US-Börsenaufsicht SEC verdeutlichen wir kurz die Konsequenzen, die sich aus der fehlerhaften oder unvollständigen Anwendung von US-GAAP / US-SOX für die Führungsverantwortlichen der betroffenen Unternehmen ergeben können (gesellschafts-, kapitalmarkt-, zivil- und strafrechtlich). Damit werden wertvolle Hinweise für das entsprechende Risikomanagement der Führungsebene vermittelt (einschließlich Fraud-Risiko). Besonders wichtige aktuelle Neuerungen der US-GAAP mit Management-Relevanz bilden wir im Seminar ebenfalls im Kurzüberblick ab.

Hintergrund

Das Konvergenzprojekt von FASB und IASB zur Annäherung von US-GAAP und IFRS wird auf absehbare Zeit nicht fortgeführt. Die US-GAAP werden wieder völlig eigenständig weiterentwickelt. Insbesondere für ausländische Tochterunternehmen von US-Konzernen können Kommunikationsdefizite zu Ineffizienzen führen, wenn die Führungskräfte in den Tochterunternehmen nur unzureichend über anstehende Neuerungen der US-GAAP und deren Anwendungszeitpunkte informiert werden. Die Verantwortung für das US-GAAP Reporting Package liegt beim Local Management. Insbesondere die Haftungsrisiken dürfen nicht unterschätzt werden. Umso wichtiger ist es, dass sich auch die nicht operativ im Rechnungswesen tätigen Führungskräfte mit Gesamtverantwortung für das Unternehmen einen gezielten Überblick über die Hintergründe und Anforderungen von US-GAAP und US-SOX Sec. 302 / Sec. 404 verschaffen.

Seminarinhalte

  • US-GAAP
    • Warum eigentlich internationale Rechnungslegung?
    • Standards und Quellen
    • Grundsätze der US-GAAP (im Vergleich zu IFRS/IAS und HGB)
    • Bestandteile des (Konzern-)Abschlusses
    • Gliederung von Bilanz und Gesamtergebnisrechnung
    • Ausgewählte wichtige Besonderheiten der US-GAAP im Überblick:
      • Immaterielle Vermögenswerte
      • Leasing
      • Impairment
      • Vorräte und Forderungen
      • Wertpapiere und Derivate
      • Pensionsrückstellungen
      • Sonstige Rückstellungen
      • Anforderungen an die Umsatzrealisierung
      • Laufende und latente Steuern
      • Kapitalflussrechnung
      • Anhang
    • Aktuelle Neuerungen der US-GAAP mit Management-Relevanz im Kurzüberblick
    • Moderne Ausgestaltung eines Reporting Packages
  • US-Sarbanes-Oxley-Act (SOX)
    • Übersicht
    • SEC-Richtlinie
    • COSO-Rahmenkonzept (COSO-Integrated Framework (“COSO-Würfel”) und ERM Enterprise Risk Management
    • PCAOB Prüfungsstandard im Überblick
    • Risikoorientierter Top-Down-Prüfungsansatz (“What could go wrong – approach”) im Überblick (einschließlich Fraud-Risiken)
    • Aktuelle Kontrollschwerpunkte
  • Konsequenzen für Führungskräfte bei fehlerhafter / unvollständiger Anwendung

Aufgrund der Aktualität der Themen informieren wir Sie über die jeweiligen fortlaufend aktualisierten Seminarinhalte über unsere Internetseite.

Seminarziele

Unser Seminar vermittelt Ihnen:

  • einen Überblick über die Hintergründe und Anforderungen der Anwendung der US-Rechnungslegungs-standards US-GAAP und der rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollen nach US-Sarbanes-Oxley-Act (SOX Sec. 302 „Corporate Responsibility for Financial Reports“, Sec. 404 „Management Assessment of Internal Controls“) unter Berücksichtigung der Verlautbarungen von FASB und SEC (ASC – Accounting Standards Codification) und der COSO-Regelungen,
  • eine Einschätzung, inwieweit Ihr Unternehmen von den Regelungen betroffen ist,
  • die Ausgestaltung eines Reporting Packages nach US-GAAP unter Berücksichtigung moderner Reporting-Ansätze,
  • rechtliche Konsequenzen für das Führungspersonal bei fehlerhafter oder unvollständiger Anwendung sowie Risikomanagementansätze zur Verhinderung derartiger Konsequenzen, und
  • die Kompetenz, als Führungskraft den Gesamtüberblick über die US-GAAP / US-SOX-Anforderungen zu haben, ohne die Details selbst operativ umzusetzen.

Sie profitieren dabei von der Erfahrung unserer Referenten, die selbst in der Praxis an der Umsetzung von US-GAAP-Neuregelungen beteiligt sind.

Zielgruppe

Dieses US-GAAP für Führungskräfte Seminar richtet sich gezielt an Teilnehmende, die in kompakter und prägnanter Form im Gesamtüberblick über die Hintergründe und Anforderungen der US-GAAP informiert werden wollen. Insbesondere richtet sich das Seminar an Führungskräfte, die US-GAAP nicht operativ im Tagesgeschäft anwenden, jedoch für die Abschlüsse des Unternehmens verantwortlich sind. Unter dieser Prämisse richtet sich das Seminar ebenso an andere Interessierte, die im Berufsalltag einen Bezug zu US-GAAP-Abschlüssen haben, jedoch nicht über Detailkenntnisse verfügen müssen. Dazu gehören: Unternehmensberater, Analysten, Wirtschaftsjournalisten, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Mitarbeitende aus Controlling, Interner Revision, Rating-Agenturen, dem Banken-Sektor sowie Mitarbeiter in Aufsichtsinstitutionen.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Seminar sind ausdrücklich keine Vorkenntnisse der US-GAAP-Bilanzierung erforderlich.

Ergänzende Hinweise

Im Seminarpreis sind Tagungsgetränke und Mittagessen enthalten.

Fakten

Gesamtdauer: 1 Tag

09:00 - 17:00 Uhr

1.166,20 € inkl. MwSt.

Berater

 Jutta Roller

Jutta Roller

0800 / 775 775 075

 Christina Schnell

Christina Schnell

0800 / 775 775 075

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

Stuttgart Steuer-Fachschule Dr. Endriss, Kronenstr. 25,70174 Stuttgart

24.01.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf Bennigsen-Platz 1,40474 Düsseldorf

06.03.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Köln Pullmann Cologne, Helenenstr. 14,50667 Köln

20.04.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

München Innside Premium Hotels München Neue Messe, Humboldtstraße 12,85609 Aschheim/Dornach

25.05.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Hamburg Reichshof Hamburg, Kirchenallee 34-36,20099 Hamburg

02.07.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Berlin Zimmerstr. 26,10969 Berlin

05.08.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Basel/Freiburg Freiburg, Details folgen, An den Heilquellen,79111 Freiburg

13.08.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart Dormero Hotel, Plieninger Straße 100,70567 Stuttgart

21.09.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Leipzig ,Leipzig

26.10.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt relexa hotel Frankfurt, Lurgiallee 2,60439 Frankfurt

02.11.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.